Der föderierte Zugriff ist ein leistungsfähiger …

Bild allgemein Raymondo Gelato

…Ansatz, wenn auf Echtzeitdaten zugegriffen werden muss, d.h. auf Inhalte, die nicht einfach im Data Warehouse gespeichert werden können oder selten benötigt werden. Sie ist eher für gelegentliche Abfragen geeignet als für regelmäßige, häufig wiederholte Abfragen, bei denen eine Vorverarbeitung der Quelldaten sinnvoll ist. Wenn hingegen komplexe Transformationen oder Bereinigungen von Quelldaten erforderlich sind und deren Übertragung in das Data Warehouse empfohlen wird, ist der föderierte Zugriff mit dieser Situation nicht so einfach zu bewerkstelligen.

Sie verwaltet Verbindungen zu mehreren Datenbanken gleichzeitig und steuert die komplexe Verknüpfungslogik für die Korrelation mehrerer Datenquellen. Dies reduziert nicht nur die Komplexität, sondern auch die Anforderungen, die an Programmierer gestellt werden, um mit einer heterogenen Computerumgebung umzugehen. So kann es beispielsweise erforderlich sein, festzulegen, dass die Abkürzungen M und F durch 1 und 2 aus einer anderen Datenquelle ersetzt werden müssen.

Die Informationen zu diesem Thema variieren zwischen 20 und 60 Millionen Datensätze pro Tabelle. Alle Daten, die innerhalb einer bestimmten Zeitspanne eintreffen, stehen zur Analyse zur Verfügung. Dies ist äußerst nützlich für Szenarien wie Betrugsfrüherkennung oder Geofencing.

Die Integration solcher Ansätze mit Dwh ist derzeit eine der spannendsten Entwicklungs- und operativen Herausforderungen. Dadurch ist eine Abhängigkeit vom Altsystem entstanden, was bedeutet, dass beide Systeme für einen unbegrenzten Zeitraum weiter betrieben werden müssen.

Der föderierte Zugriff ist ein leistungsfähiger …